Direkt zum Inhalt

KOSTENLOSER VERSAND + PREMIUM SERVICE + 30 TAGE RÜCKGABERECHT

Die richtigen Pedale und Schuhe für dein Gravel Bike: Ein Leitfaden

Graveln liegt im Trend und wir finden völlig zurecht, denn das Gravel Bike ermöglicht unterschiedlichste Erlebnisse am Rad, wie z.B. Bikereisen, eine flotte Runde durch den Wald am Abend oder lange Ausritte auf unterschiedlichem Terrain um die Kondition zu schärfen.

Ein Gravel Bike ist aber kein Rennrad und auch kein Mountainbike, welche Pedale und Schuhe sollte ich also nutzen um ein optimales Fahrerlebnis zu haben?

Klickpedale fürs Gravel Bike · Kombipedale fürs Gravel Bike · Flatpedale fürs Gravel Bike

Schuhe fürs Gravel Bike

Der erste Schritt bei der Entscheidung für die richtigen Pedale beginnt bei der Wahl der Schuhe und hier bieten sich Mountainbikeschuhe aus 3 Gründen an:

  1. Im Vergleich zu Rennradschuhen bieten sie mehr Flexibilität, besonders wenn es darum geht, auch mal abzusteigen und zu geben. Zudem sind beim Gehen die Metallcleats geschützt, wogegen sich die vorstehenden Kunststoffcleats bei Rennradschuhen im Gelände schnell abnutzen.
  2. MTB-Schuhe sind stabiler gebaut, sind weniger empfindlich gegen Schmutz und fürs Gelände einfach besser geeignet.
  3. Bei Montainbikeschuhen gibt es eine große Auswahl an unterschiedlichen Modellen, von sehr leichten Cross Country Schuhen mit Carbonsohlen für Gewichts- und Speed-Enthusiasten (z.B. von Specialized oder Giro), bis hin zu SPD-Sneakern für guten Schutz, lässige Optik und bequemes gehen (z.B. von Shimano oder Vaude). Hier kann jeder Gravel Biker das passende Modell finden.

Pedale fürs Gravel Bike

Wie beschrieben eigenen sich in den meisten Fällen MTB-Schuhe besser zum Graveln als Rennradschuhe und so trifft es sich gut, dass es auch beim Pedal gute Gründe für die Mountainbike-Variante gibt:

  1. Sowohl bei der Materialwahl als auch bei der Konstruktion wird bei Mountainbikepedalen sehr auf die Stabilität geachtet, was dem Einsatz im Gelände zugute kommt. Bei Rennradpedalen werden sehr leichte Materialien und geringere Wandstärken verwendet, was gegen einen härteren Einsatz im Gelände spricht.
  2. Mountainbikepedale sind deutlich weniger empfindlich gegen Verschmutzung.
  3. Wie bei den Schuhen gibt es auch bei den MTB-Pedalen viele unterschiedliche Varianten für unterschiedliche Einsatzzwecke.

Doch welche Anforderungen sollten Gravel Biker an ihre Pedale stellen?

Im direkten Vergleich der Gravel Bike Pedale mit den Pedalen auf den Straßenmaschinen wird klar, dass neben Stabilität und Schmutzresistenz auch Effizienz wichtig ist. Die große Kontaktfläche zwischen Pedal und Schuh, die beim Rennradpedal für optimale Kraftübertragung sorgt, ist auch beim Gravel-Pedal von hoher Bedeutung. Es bietet sich also an, ein Pedal mit einer großzügigen Kontaktfläche zum Schuh zu wählen, wodurch ein ähnliches Gefühl wie bei Rennradpedalen entsteht. Dabei ist es wichtig, dass das Pedal leicht und dennoch kompakt ist, um das Gesamtgewicht zu minimieren und  Bodenkontakt zu vermeiden.

MC-FLY Klickpedal für Gravel


Eine besondere Rolle spielen Hybrid-Pedale oder Kombipedale, ideal für Gravel Biker, die sich in unwegsamem Gelände bewegen und auch mal den Fuß zur Abstützung verwenden oder das Rad im Alltag verwenden möchten. Die Kombipedale Pedale zeichnen sich durch ihre Vielseitigkeit aus. die ein Pedal mit Klick auf einer Seite und einem Flatpedal auf der anderer Seite bietet. Die Flatpedalseite sollte dabei groß genug sein, ausreichend Pins aufweisen und so konstruiert sein, dass der Cleat keinen metallischen Kontakt zum Pedal hat, denn das mindert den Grip deutlich.

TWO-FACE Kombipedal für Gravel Biker


Natürlich können Gravel Bikes auch mit Pedalen ohne Klick, also mit Flatpedalen bestückt werden, denn für alle die mit Flatpedalen auf dem Montainbike bestens zurechtkommen oder nicht auf Klickpedale umstellen möchten gibt es durchaus Flats die sich sehr gut für den Gravel Einsatz eignen. Dabei sollte eine etwas kleinere und gewichtssparende Plattform gewählt werden. Damit sich der Pedaldruck gut übertragen kann empfehlen sich Schuhe mit gutem Grip und stabiler Sohlenkonstruktion wie z.B. der Crankbrother Freerider Pro als Klassiker unter den Flat-MTB-Schuhen.

  

Fazit: 

Zusammenfassend sollte ein Gravelpedal schmutzresistent, gehfreundlich und effizient sein, um das optimale Fahrerlebnis zu gewährleisten. Ein geringes Gewicht und eine solide Lagerung runden die Anforderungen ab und ermöglichen dir lässige Abenteuer auf deinem Gravel Bike.

Hier unsere Empfehlungen für Gravel Pedale:

Älterer Post
Neuerer Post
Schließen (Esc)

Popup

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Suchen