TWO-FACE Pedal gewinnt DESIGN & INNOVATION AWARD 2018, aber wie kam es dazu?

Als ich vor einigen Jahren kein passendes Pedal für mein Enduro-Bike finden konnte, begann ich ein möglichst perfektes Kombipedal zu bauen - einen Prototyp für eine Person, also eine einmalige Sache. Niemals hätte ich gedacht, dass die folgenden Entwicklungen zu einer der wichtigsten Auszeichnungen in der Mountainbikeindustrie führen würden.

Uns so kam es: 

Nachdem ich meine Karriere als Triathlet an den Nagel gehängt hatte und zwischen Job und Familie wenig Freizeit übrig blieb, wurde es um meine sportlichen Aktivitäten still. Nach 6 Jahren hat ein Silvestervorsatz diesem "körperlichem Dilemma" ein Ende gesetzt und ich habe mein erstes Fully gekauft. Es folgten diverse Transalp-Touren und immer mehr das Bedürfnis vermeintlich unfahrbare Trails zu versuchen. Dabei wurden meine Klickpedale vermehrt zum Problem, denn an der Grenze meines Fahrkönnens wollte ich keine feste Verbindung zum Bike haben. Andererseits wollte ich auch auf die Effizienz und die definierte Schuhposition von Klickpedalen nicht verzichten. Die Lösung war ein potentes Kombipedal, welches für diesen Einsatzzweck am Markt aber nicht zu kriegen war. Einige Umbauten von bestehenden Pedalen - diese wurden ausgefräst, mit PIN´s bestückt, mit Click versehen, usw. - führten aber nicht zum gewünschten Ergebnis. Sie waren zu schwer, hatten zu wenig Grip oder zu wenig Bodenfreiheit.  Eines Tages, bei der Reinigung meiner Shimano Klickies, ist mir aufgefallen, dass ich den Knickmechanismus einseitig abmontieren und die Gewinde zur Montage eines Flatpedaladapters nutzten könnte. Das war die Lösung, denn ich musste keine Achse oder Lagerung entwickeln, sondern "nur" eine perfekte Plattform - die Idee zum ADD-FLAT Pedaladapter war geboren und 2017 am Markt platziert. Schon damals war ich aber von den Möglichkeiten der Entwicklung eines kompletten Pedals fasziniert. Das Ergebnis aus diesem Prozess ist das nunmehr mit dem DESIGN & INNOVATION AWARD 2018 ausgezeichnete TWO-FACE Pedal mit 14 PIN´s auf der Flatseite, 6 PIN´s auf der Klickseite, dem ersten Pedal überhaupt mit einer Verdrehung der Flat- zur Klickseite für mehr Bodenfreiheit, einer definierten Stellung um die der Fahrsituation entsprechende Seite auswählen zu können und einem Gewicht von nur 387 g für diese mächtigen Pedale (mehr Infos zum TWO-FACE findest du HIER).

TATZE TWO-FACE, Design & Innovation Award Winner 2018
 

Wer die Geschichte des Mountainbikes kennt weiß, dass ihr Ursprung in der Entwicklung von Produkten auf Basis von eigenen Erfahrungen liegt. Leidenschaftliche Biker hatten sich 1973 zusammengefunden um möglichst schnell und mit möglichst viel Spaß bergab zu fahren. Fehlende Komponenten wurden kurzerhand in der Garage gebaut, an das Bike geschraubt und ausprobiert, immer mit dem Ziel ein besserer Biker zu werden. Ohne den geringsten Anspruch mich mit diesen Pionieren auf eine Stufe zu stellen, sehe ich mich dennoch der Tradition verbunden, Komponenten zu entwickeln, um ein besserer Biker zu werden. 

Armin Hofreiter


Gründer TATZE bike-components